meda

Aldara bestellen - gegen Hautkrankheiten

Link zum Anbieter (DrMaxi):
https://www.drmaxi.com/de/aldara.html


Bei Aldara handelt es sich um ein Arzneimittel, mit dem diverse Hautkrankheiten behandelt werden können, darunter auch Feigwarzen. Das auch unter der Bezeichnung Imiquimod (Wirkstoff) bekannte Medikament bekämpft in Form einer Creme unter anderem das die Feigwarzen verursachende Herpes-Virus.

Aldara bestellen
Aldara Verpackung großAldara Verpackung geöffnetAldara Creme
  • Bewertungen

  • Wirksamkeit
    82/100
  • Verträglichkeit
    44/100
  • Anwendung
    85/100
  • Preis/Leistung
    64/100
  • Nebenwirkungen

  • Fieber
    18/100
  • Juckreiz
    18/100
  • keine Nebenwirkungen
    16/100
  • Kopfschmerzen
    16/100
Gesamt
72/100

Die Bewertungen basieren auf Kundenumfragen



Wofür wird Aldara angewendet?

Aldara ist eine Creme, die wirksam gegen verschiedene Erkrankungen der Haut bzw. auf der Haut vorgehen kann. Unter anderem ist das Medikament auch zur Behandlung von Feigwarzen geeignet. Diese Geschlechtskrankheit wird durch das Herpes-Virus verursacht, mit dem Sie sich zum Beispiel bei ungeschütztem Verkehr infizieren können. Mit Aldara werden allerdings nur die Symptome behandelt, da eine dauerhafte Heilung vom Virus nach heutigem Stand der Medizin nicht möglich ist.


Wie wirkt Aldara?

Das Medikament Aldara wirkt nicht in direkter Form auf die Warzen bzw. den Virus ein, sondern eher auf eine indirekte Weise. Und zwar wird durch die Creme das Immunsystem mobilisiert, sodass dieses anschließend besser den Kampf gegen das Herpes-Virus aufnehmen kann. In der Folge verblassen die Warzen dann, bis sie nach einiger Zeit vollständig verschwunden sind. Dabei ist die Anwendung von Aldara als Creme relativ einfach und in der Regel verschwinden die Feigwarzensymptome nach einer Behandlungsdauer zwischen 14 bis 18 Wochen. Aldara wirkt also in der Form, als dass die Symptome behandelt werden, denn eine Heilung vom Virus ist nicht möglich.

Der Wirkstoff, der in dem Medikament Aldara zum Einsatz kommt, ist Imiquimod und fällt in die Gruppe der sogenannten Immunreaktionsverstärker, kurz auch als IRM bezeichnet. Solche Verstärker regen das Immunsystem in seiner Tätigkeit an, was dann unter anderem auch zur Freisetzung von Cytokinen führt. Diese Cytokine wiederum haben die Eigenschaft, den Herpes-Virus daran zu hindern, sich zu vermehren. Dadurch schafft es das natürliche Immunsystem dann leichter, den HP-Virus zu bekämpfen.


Wie ist Aldara anzuwenden?

Da es sich bei Aldara um eine Creme handelt, findet die Anwendung ausschließlich äußerlich statt. Somit wird die Creme gleichmäßig an den betroffenen Stellen auf die Haut bzw. auf die Warzen aufgetragen, am besten durch ein leichtes Einmassieren der Creme. Die Hautstelle sollten Sie jedoch vorher trocknen und auch reinigen. Es gibt zwar keine vorgeschriebene Einnahmezeit, allerdings hat es sich in der Anwendungspraxis als vorteilhaft erwiesen, wenn Sie die Creme am besten abends vor dem zu Bett gehen auftragen. Der Grund dafür ist, dass Aldara ungefähr sechs bis zehn Stunden nach dem Auftragen wieder abgewaschen werden muss, und zwar mit einer milden Seife und klarem Wasser. Zudem sollten Sie darauf achten, dass Sie sich nach dem Auftragen der Creme Ihre Hände immer gut waschen. Sie sollten Aldara dreimal in der Woche auftragen, allerdings nicht länger als 16 Wochen am Stück. Zudem sollten Sie darauf achten, die Creme nicht auf Hautstellen aufzutragen, die gereizt oder rissig sind.


Wann darf ich Aldara nicht anwenden (Gegenanzeigen)?

Bei den meisten Erwachsenen bestehen keine Bedenken, das wirksame Medikament Aldara anzuwenden. Somit können die meisten Männer und Frauen Aldara online bei den verlinkten Anbieter bestellen und eine effektive Behandlung der Feigwarzen starten. Manche Personen müssen allerdings vorsichtig mit der Anwendung von Aldara sein bzw. sollten das Medikament nicht nehmen. Man spricht in diesem Zusammenhang, zum Beispiel auch in der Packungsbeilage, von den sogenannten Gegenanzeigen. Auf keinen Fall anwenden sollten Sie Aldara beispielsweise dann, wenn Ihnen bereits bekannt ist, dass Sie auf einen in Aldara enthaltenen Stoff allergisch reagieren. Auch wenn Ihnen kürzlich ein Organ transplantiert wurde, sollten Sie das Medikament nicht nutzen. Das gilt ebenfalls dann, wenn Ihr Immunsystem geschwächt ist oder Sie unter einer Hautentzündung leiden. Zudem sollten Sie mit Aldara keine Warzen behandeln, die sich auf den Genitalien oder im Bereich des Anus befinden.


Welche Nebenwirkungen verursacht Aldara?

Die Gefahr von Nebenwirkungen ist bei Aldara relativ gering, da die Creme nur äußerlich anzuwenden ist. Kommt es dennoch zu Nebenwirkungen, so sind diese einerseits fast immer recht mild und verschwinden andererseits auch relativ schnell wieder. So zählen zu den leichteren Nebenwirkungen vor allen Dingen Hautirritationen, Symptome, die einer Grippe ähnlich sind (verstopfte Nase, Husten, Halsweh, Niesen, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen), Rückenschmerzen, sowie Beschwerden mit der Verdauung (Übelkeit, Durchfall). Falls diese genanten Nebenwirkungen nicht nur leicht sind, sondern Sie dauerhaft in größerem Umfang belasten, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt.

In wenigen Fällen kann es nach der Nutzung von Aldara auch zu etwas ernsteren Nebenwirkungen kommen. Dazu zählen vor allem allergische Reaktionen, Schmerzen im Vaginalbereich, Bildung von Blasen, Brustschmerzen, Blutungen und auch Schmerzen an den Hautstellen, auf die Sie Aldara aufgetragen haben. Diese Nebenwirkungen sind zwar recht selten, aber Sie sollte dann auch Ihren Arzt aufsuchen, falls eine der genanten Nebenwirkungen bei Ihnen aufritt.


Wie kann ich Aldara online bestellen?

Wenn Sie unter Warzen leiden, dann können Sie Aldara bestellen, und zwar bei den verlinkten Anbieter. bei dem verlinkten Anbieter erwerben Sie Aldara online, und zwar in mehrfacher Hinsicht mit einer hohen Sicherheit. So bekommen Sie bei dem verlinkten Anbieter auf jeden Fall das Original-Medikament und von der Bestellung bis zum Versand von Aldara ist eine hohe Sicherheit gewährleistet. Das schließt auch ein, dass Sie Aldara nur bestellen können bzw. geliefert bekommen, wenn uns Arzt festgestellt hat, dass es keine gesundheitlichen Bedenken gegen das Auftragen der Creme gibt. Beurteilen kann ein Arzt in Kooperation mit dem verlinkten Anbieter das anhand Ihrer Angaben, die Sie zuvor online auf dem Gesundheitsfragebogen gemacht haben.