pfizer

Diflucan anfordern - Antibiotika

Link zum Anbieter (DrMaxi):
https://www.drmaxi.com/de/diflucan.html


Das verschreibungspflichtige Medikament Diflucan ist ein antimykotisches Antibiotikum, welches in erster Linie dazu eingesetzt wird, den sogenannten Scheidenpilz (vaginale Pilzinfektion) zu behandeln. Mit Diflucan können die unangenehmen Symptome dieser Infektion schnell behandelt werden, und das bei meistens gar keinen oder nur leichten Nebenwirkungen.

Diflucan bestellen
Diflucan Verpackung großDiflucan Verpackung geöffnetDiflucan Tabletten

 

Wann wird Diflucan angewendet?

Diflucan ist ein Antibiotikum, das bei Pilzinfektionen zum Einsatz kommt. In der Praxis wird das verschreibungspflichtige Arzneimittel vorrangig zur Behandlung der vaginalen Pilzinfektion genutzt. Ein großer Vorteil besteht bei Diflucan darin, dass bereits die Einnahme einer Tablette oftmals reicht, um die vaginale Pilzinfektion zu behandeln. Aufgrund dieser Tatsache ist die wirksame Behandlung der Infektion relativ einfach und sicher. Der Wirkstoff von Diflucan gelangt dabei – anders als bei der Salbe Gyno-Daktar – auf direktem Wege in den Organismus.


Auf welche Weise wirkt Diflucan?

Wie alle verschreibungspflichtigen Arzneimittel hat auch Diflucan einen Hauptwirkstoff, der den Namen Fluconazol trägt. Dieser Wirkstoff wird in die große Gruppe der sogenannten Antimykotika eingeordnet. Die wesentliche Wirkung von Fluconazol besteht in der Praxis darin, dass die Zellhaut der schädigenden Pilzbakterien angegriffen wird und dadurch erreicht wird, dass die Bakterien effizient und schnell abgetötet werden können. Denn gerade die Zellmembran ist der wesentliche Bestandteil der Bakterien, ohne den sie sich weder weiter ausbreiten noch insgesamt überlebensfähig sind. Die Folge des Abtötens der Bakterien ist, dass die vaginale Pilzinfektion gestoppt werden kann.


Welche Frauen dürfen Diflucan nutzen?

Bei den meisten volljährigen Frauen, die von einer vaginalen Pilzinfektion betroffen sind, bestehen bezüglich der Behandlung mit Diflucan keinerlei Bedenken. Es gibt jedoch einige Frauen, die das Medikament unter bestimmten Bedingungen nicht einnehmen sollten oder mindestens erst einmal mit ihrem Arzt sprechen sollten. Das sind zum Beispiel diejenigen Frauen, die unter einer Funktionsstörung der Leber bzw. unter einer anderen Lebererkrankung leiden. Eine solche Rücksprache mit dem Arzt ist ebenfalls erforderlich, falls Sie Diflucan bei vorhandenen niedrigen Kaliumwerten im Blut nutzen möchten. Auf keinen Fall dürfen Sie Diflucan nutzen, falls Sie entweder schwanger sind oder sich derzeit in der Stillphase befinden. Auch bei einer Allergie gegen Azol-Antimykotika ist von einer Einnahme dringend abzuraten.


Wie muss Diflucan eingenommen werden?

Wenn Sie eine vaginale Pilzinfektion mit dem Medikament Diflucan behandeln möchten, dann gibt es das Arzneimittel bei dem verlinkten Anbieter in einer Dosierung von 150mg. Die Einnahme von Diflucan kann, muss aber nicht zwingend im Zusammenhang mit einer Nahrungsaufnahme stehen. Auch der Zeitpunkt der Einahme ist variabel, kann als morgens, mittags oder abends sein. Bereits nach 24 Stunden sollten Sie deutlich Verbesserungen im Bereich Ihrer Beschwerden bemerken. Sollte das nicht der Fall sein, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen.


Welche Nebenwirkungen hat Diflucan?

Als Antibiotikum ist es nach der Einnahme von Diflucan so, dass bestimmte Nebenwirkungen auftreten können. Zu den häufigen Nebenwirkungen zählen Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Bauschmerzen. Ferner kann es gelegentlich zu Appetitverlust, Verstopfung, Muskelschmerzen, Fieber, Schwitzen, Mundtrockenheit, Kribbeln und noch einigen weiteren Nebenwirkungen kommen. Selten können auch Hautausschlag, Blutveränderungen, allergische Reaktionen und Nierenveränderungen auftreten.


Bekomme ich Diflucan im Internet?

Sie wollen Diflucan über das Internet erhalten und online Diflucan über das Internet erhalten? bei dem verlinkten Anbieter erhalten Sie Diflucan online als wirksames Mittel bei einer vaginalen Pilzinfektion. Die Bestellung ist im Zuge unseres umfangreichen Gesundheitsservice möglich, der Ihnen die besten Medikamente bei verschiedenen Erkrankungen zugänglich macht. Dabei achten wir auf hohe Sicherheit, denn zum einen sind alle Medikamente langjährig erprobt und zum anderen wird durch den auszufüllenden Gesundheitsfragebogen sichergestellt, dass ein Arzt in Kooperation mit dem verlinkten Anbieter Ihnen das Medikament nur dann verschreibt, falls es für Sie die geeignete Behandlungsform ist. Wenn Sie also Diflucan bei den verlinkten Anbieter über das Internet erhalten, sind Sie auf der sicheren Seite.