Qlaira anfordern - Antibabypille

Qlaira bestellenBesonders Frauen, die eine Schwangerschaft längerfristig verhüten möchten, über das Internet erhalten sich dazu gern Qlaira. Bereits seit mehreren Jahren über das Internet erhalten Frauen das Medikament und haben inzwischen ein außerordentlich hohes Maß an Vertrauen zu diesem Medikament entwickelt. Ein Grund, um Qlaira zu über das Internet erhalten, ist das beruhigende Wissen, dass dieses Medikament in der Bundesrepublik Deutschland von Bayer, einem der renommiertesten deutschen Pharmaunternehmen, hergestellt wird. Grundlage der Wirkung von Qlaira, ist das künstlich hergestellte weibliche Hormon Östrogen. Bei einer Bestellung von Qlaira bietet sich außerdem ein zusätzlicher Vorteil. Durch das Medikament lassen sich nicht nur Schwangerschaften wirksam verhindern, sondern es lindert auch Menstruationsbeschwerden. Zwei gute Gründe also, um Qlaira zu über das Internet erhalten.

Link zum Anbieter:



Anwendung der Qlaira Pille

Qlaira zählt je denjenigen Antibabypillen, die während des kompletten Menstruationszyklus eingenommen werden müssen. Frauen, die vorher eine Antibabypille eingenommen haben, die nur an 21 Tagen des Zyklus eingenommen werden muss, sollten dies beachten und müssen sich umstellen. Nur die ersten 26 Tabletten in jedem Blister sind mit dem Wirkstoff versehen. Die verbleibenden zwei Tabletten, welche am Ende jeder Periode eingenommen werden müssen, bewirken lediglich eine Art von Placebo-Effekt. Um einen verlässlichen Schwangerschaftsschutz zu gewährleisten, müssen daher alle Tabletten exakt am für sie jeweils vorgesehenen Tag eingenommen werden. Also beispielsweise die für den 15. Tag der Periode vorgesehene Tablette auch genau am 15. Tag..


Wirkung der Qlaira Pille

Qlaira wirkt grundsätzlich, wie jede andere Antibabypille auch. Sie erreicht dabei einen Wirkungsgrad, der deutlich oberhalb von 99 % liegt. Qlaira wirkt als sogenannte Kombinationspille, da sie gleich zwei verschiedene Arten von Wirkstoffen enthält. Diese künstlichen Hormone täuschen den weiblichen Körper, indem sie suggerieren, dass bereits eine Schwangerschaft bestünde. Der Organismus nimmt daher an, dass bereits eine befruchtete Eizelle vorliegt und produziert daher keine neuen Eizellen mehr, was letztendlich eine Schwangerschaft unmöglich macht.


Gegenanzeigen der Qlaira

Für jedes apothekenpflichtige Medikament existieren eine Reihe möglicher Gegenanzeigen. Dies ist auch bei Qlaira der Fall. Die wichtigste Gegenanzeige ist jedoch eine bereits eingetretene Schwangerschaft. In diesem Fall darf Qlaira auf gar keinen Fall eingenommen werden. Das Gleiche gilt während der Stillzeit. Auch Patientinnen mit einer Erkrankung der Leber, der Bauchspeicheldrüse, einem Blutgerinnsel oder der Neigung zu Thrombosen, sollten Qlaira nicht verwenden. Ebenso beim Vorliegen eines Lebertumores oder bei einer schweren Form von Migräne. Es wird grundsätzlich empfohlen, vor jeder Einnahme von Qlaira zunächst einen Arzt aufzusuchen und seinen Rat einzuholen.


Nebenwikrungen der Qlaira

Gerade die erste Woche der Einnahme von Qlaira ist häufig durch eine Reihe möglicher Nebenwirkungen charakterisiert. Falls der Körper einer Patientin auf eine der Substanzen allergisch reagiert, die Qlaira enthält, so kann es beispielsweise zu allergischen Reaktionen kommen. Bei diesen Reaktionen der Überempfindlichkeit ist es in der Regel ratsam, eine andere Antibabypille einzunehmen. Gelegentlich werden auch Kopf-, Bauch- und Brustschmerzen als Nebenwirkungen der Einnahme von Qlaira beschrieben. Mitunter wurden Blutungsstörungen, Gewichtsveränderungen und in extrem seltenen Fällen auch Pilzinfektionen oder der Verlust der Kopfhaare infolge der Einnahme von Qlaira beobachtet.